Außenansicht (Econelo Z1)

 

 

(Außenansicht Econelo Z1)



Seiten-Inhalt


Aluminium-Felgen
Außenspiegel
Fahrzeug-Außenansicht
Frontleuchten
Kotflügel
Lade-Einrichtung

Nummernschild-Befestigung
Reflektoren

Rückleuchten
Türöffner-Griffe

 


 

Aluminium-Felgen:

Auch der Econelo Z1 ist mit 5-Sterm Aluminium-Felgen ( 5-Loch hinten – Steckachse vorne ) ausgerüstet und fast komplett in schwarz gehalten, lediglich die Sichtflächen auf Kopf sind optisch anspruchsvoll hochglanz poliert. Vorne und hinten sind unterschiedliche Felgengrößen verbaut. ( 13 Zoll vorne und 2 x 12 Zoll hinten )

Sowohl vorne, als auch hinten kann man zur Kontrolle jederzeit und problemlos die Bremsbelags-Stärke und den Bremsscheiben-Zustand kontrollieren, was man zur eigenen Fahrsicherheit in regelmäßigen Abständen auch ruhig mal tun sollte.

        13 Zoll Felge vorne                    12 Zoll Felgen hinten

 


 

Außenspiegel:

Der Elektro-Kabinenroller Econelo Z1 besitzt zwei große und gut einsehbare Außenspiegel, die stylisch und modern geformt sind. Beide Spiegel können allerdings nur manuell von außen eingestellt werden.
Zusätzlich besitzt der Econelo Z1 jetzt auch eine Sonnenblende mit integriertem und beleuchteten Spiegel. ( Schminkspiegel )

 


 

Fahrzeug-Aussenansicht:

Eine Augenweide mit futurischem Ambiente…

Die Türen wurden etwas nach hinten versetzt, was ein bequemes Ein-und Aussteigen in und aus dem viel Platz bietenden Rücksitzbereich ( Fond ) ermöglicht.

Die vorderen Türen haben nun intelligenter angebrachte Scharniere, womit die Tür weit geöffnet werden kann; zusätzlich sorgt ein Türstopper dafür, dass die Tür im geöffneten Zustand verweilt und nicht wieder zufallen kann. Durch den Versatz der Türen weiter nach hinten wird allerdings der Einstieg auf den vorderen Sitz gleich wieder etwas erschwert.

 


 

Frontleuchten:

Die Frontleuchten bieten ein modernes Erscheinungsbild und besitzen links und rechts integrierte orange Blinklichter ( mit gelben LEDs ), sowie einen Hauptscheinwerfer mit zwei Bilux H4-Birnen für Abblend- und Fernlicht, die für eine ordentliche Ausleuchtung sorgen. Integriert sind auch Tagesfahrleuchten, die das Fahrzeug im Straßenverkehr sichtbarer machen. Auch eine sinnvolle Neuerung: Das ECONELO-Schild ist eine Versorgungsklappe zum Wassertank der Scheibenwaschanlage.

                                                                       Jetzt auch mit Tagesfahrlicht !

 


Kotflügel:

Über dem vorderen Rad befinden sich zum Schutz vor Spritzwasser Kunsstoff-Kotflügel.
Hinten sind die Reifen nun in die Fahrzeug-Karosserie integriert, wodurch der hintere Innenraum wesentlich geräumiger ausfällt.

       Vorne ( meist ) einfarbig lackiert.        Hinten in das Fahrzeug integrierte Bereifung.

 


 

Lade-Einrichtung:

Auf der Rückseite des Farzeuges kann der Elektro-Kabinenroller an einer handelsüblichen 230V-Steckdose geladen werden, die mit 16 Ampere abgesichert sein sollte.
Hierfür wird genau wie vorne das ECONELO-Emblem seitlich aufgeklappt um an die dahinter befindliche Steckdose zu gelangen.

Das zum Lieferumfang des e-Kabinenrollers gehörende Ladekabel hat das Ladegerät gleich mit integriert, was es allerdings unmöglich macht das Ladegrät irgendwo auf dem Boden abzustellen. Damit es beim Ladevorgang nicht frei in der Luft baumelt, sollte man das hintere Klappfenster öffnen und dort das Ladegerät im Inneren des Fahrzeuges abstellen. Findet ein Verlängerungskabel Anwendung, sollte dieses immer komplett ausgerollt sein um eine zu hohe Erwärmung durch Induktion zu vermeiden. Der Ladezustand kann an der Ladeelektronik ( schwarzer Kasten am Ladekabel ) eingesehen werden. Bei Akku leer leuchet eine rote LED auf, ist der Akku fast voll blinkt die LED abwechseld in rot und grün. Leuchtet die grüne LED durchgehend, dann ist der Akku vollständig aufgeladen. Die Ladedauer sollte 12 Stunden nicht überschreiten, nach Herstellerangaben sollte man das Ladegerät dann abziehen oder aus der Steckdose raus ziehen.

Im Falle eines Defekt in der Lade-Elektronik muss also nur das komplette Ladegerät ausgetauscht und keine Änderungen am Fahrzeug selber vorgenommen werden.

Während der Fahrt bekommt der Fahrzeugführer den Ladezustand der Batterien zusätzlich über eine Anzeige im Armaturenbrett angezeigt. Sollte der Akku zu Neige gehen, wird dies durch 2 blinkende Batterie Symbole im Display zusätzlich zu den Balken angezeigt.

 

 


 

Nummernschild-Befestigung:

Zwar hat man dieses Mal europäische Maße für Nummernschilder berücksichtigt, die Befestigungsschrauben befinden sich aber an einer falschen Stelle. womit die deutschen Versicherungs-Kennzeichen (Mofa) nicht direkt angeschraubt werden können. Die originalen Befestigungspunkte können somit nur mit einer Zusatzvorrichtung genutzt werden. Ich habe mir von meinem Bochumer Händler aus schwarzem Kunststoff eine Platte anfertigen lassen, wo die Löcher soweit auseinander auf die Platte gebohrt wurden, dass man die originalen Verschraubungen am Fahrzeug nutzen kann. In diese Kunststoffplatte bohrt man dann die passenden Löcher für das Kennzeichen und befestigt es mit Schrauben und Muttern.

 


Reflektoren:

Zur Sicherheit tragen die vier am Fahrzeug verbauten Reflektoren maßgeblich bei. Zwei Rote wurden hinten und zwei gelbe je vorne seitlich am Schutzblech montiert.

   Große gelbe Reflektoren an der linken Vordergabel    Rote Reflektoren an der Rückfront und Zugng zum Wartungsbereich ( roter Wartungsdeckel )
   Große gelbe Reflektoren an der rechten Vordergabel

 


 

Rückleuchten:

Die Rückleuchten des ECONELO Z1 sind jeweils rechts und links angeordnet und werden mit langlebigen und sehr hellen LEDs betrieben.
Separate LEDs für Rückleuchten, Rückfahrscheinwerfer und Blinker sind stylisch modern angeordnet.

 


 

Türoeffner-Griffe:

Die äußeren Türöffner-Griffe sind aus robustem Kunststoff gefertigt, ergonomisch geformt und lassen sich gut bedienen.
Beide Türen lassen sich von außen sowohl mechanisch als auch per Funk-Fernbedienung verschließen.

Um den Schließzustand der Türen bei Nutzung der Funk-Fernbedienung erkennbar zu machen, blinken alle vier Blinker beim Öffnen der Türen 1x, beim Verschließen 2x.
Eine Warnblinkanlage rundet das Ganze ab; leider kann sie nur mit eingestecktem Zündschlüssel in Betrieb genommen werden, was ein Verlassen des Fahrzeuges verhindert.

 

 


 

Alle Angaben ohne Gewähr !

 

 

Unsere Webseite verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.