Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

TOL 414 fährt ein paar Meter und geht dann wieder aus

Seite 1 von 2Nächste

Guten Morgen liebe Forummitglieder,

 

wie viele von Euch wissen, besitze ich einen TOL 414, der mir bisher immer treue Dienste geleistet hat. Nun hat er aber gestern angefangen  Mucken zu machen. Ich fuhr ganz normal, hatte 13 km zur Arbeit hinter mir als plötzlich die Spannung komplett weg war. Nicht ging mehr Blinker,  Licht, Cockpitbeleuchtung alles tot. Also bin ich einmal nach hinten zur Sicherung, die sich über  der Ladebuchse befindet und habe den Schalter einmal von rechts nach links gestellt und danach wieder von links nach rechts. Auf einmal ging wieder alles, was zu funktionieren hatte. Nur war es wieder so, dass der TOL 414 nur ein paar Meter fuhr, bevor (wie es mir vor kam) die Spannung wieder weg war.

 

Was kann das sein ?

 

Euch allen liebe Grüße und in schönes Wochenende

 

Angel

Moin,

Akkus, Schraubklemmen kontrollieren,meist der unterste oxidiert.

es gab viele Fälle wo die Hauptsicherung nicht in Ordnung war, von außen nicht einsehbar. Eine Serie vom Hersteller.

Von innen Verkleidung demontieren und nachprüfen.

Gruß Günter

Angel hat auf diesen Beitrag reagiert.
Angel

Moin,

Sie hat zwei unterschiedliche Akkus in Reihe geschalten , das  war wohl nicht so gut durchdacht. 24v +48v Akku. In anderen Foren wird davon immer abgeraten.

Gruß Lodda.

Stimmt, habe damals auch davon abgeraten, weil jeder Akku sein eigenes BMS hat. Die Akkuspacks  sollten alle IHR EIGENES Ladegerät haben. Geht auf Dauer nicht gut.

Gruß Günter

Hallo Günter und Lothar,

ich wollte Euch nur sagen, dass die Akkus, über die Ihr schreibt jedes sein eigenes Ladegerät hat. Mit diesen habe ich keine Probleme gehabt und auch das andere Problem hat sich inzwischen in Wohlgefallen aufgelöst. Es war der Sicherungsschalter, der direkt über der Ladebuchse ist. Auch der Reparateur, der meinen Kabinenroller genau angeschaut hat, sagte mir, dass es mir den Akkus noch sehr gut aussehen ebenso wie die Verbindungskabel.

 

 

LG Angel

Hört sich gut an, ist immer eine Erleichterung zu erfahren das es nur ein kleines Problem war.

Denn weiterhin eine gute Fahrt.

Gruß Lothar

 

Angel hat auf diesen Beitrag reagiert.
Angel

Ich habe ein Anaig 3000 V3 (Geco) und ein ähnliches Problem.

Nach ca. 10-15 km - ganz unterschiedlich, fällt die Sicherung raus. Wenn es dann mal anfängt, auch mehrfach alle paar km. Am Folgetag dann wieder gar nicht.

Die Thematik ist nicht immer gleich, dachte erst bei Regen, dann bei Belastung (Berg) - lässt sich aber alles nicht reproduzieren und ist jetzt auch schon einfach auf der geraden Strecke ausgegangen.

Diese Woche bei täglich 10 km Fahrt noch gar nichts passiert.

Fahrzeug ist 3 Jahre alt und hat erst ca. 500 km drauf - beim Vorbesitzer bisher keine Störungen aufgetreten, aber auch selten bewegt. Die Batterien an sich halten wohl ganz gut, erst ab ca. 40 km sind Leistungsminderungen erkennbar.

Würde jetzt mal nachdem was ich so gelesen habe die Sicherung tauschen bevor ich andere Themen angehe ?

Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung / Tipp

Reiner

Hallo Reiner,

Auf jeden Fall Innere Verkleidung demontieren und nachsehen, ob Kabel angeschmort, schmauchspuren vorhanden sind. Kabel müssen festen Sitz haben.

Wie stark ist dein Motor?

Mein Motor hat 2800W, Sicherung hat 100amp. Typ: B

Gruß Günter

 

Die Sicherung dient ja als Schutzfunktion, nachsehen, ob Scheuerstellen und festen Kontakt der Batterie Kabel vorhanden ist

Gruß Günter

Angel hat auf diesen Beitrag reagiert.
Angel

Also der Motor hat 3000 kw / 60V und 45 A - wenn das so stimmt wie angegeben. Anaig GECO Beach 3.0 V2 von 2018. Die Sicherung ist eine 100AMP LANT DZ47-100H B100

Unter dem Rücksitz habe ich soweit möglich alles angeschaut, Kabel auf Sitz geprüft, keinerlei Rost oder sonstige Schäden erkennbar.

Werde das jetzt aber wohl von einem Elektriker mal checken lassen ob das alles passt - und die Sicherung austauschen ist auf jeden Fall mal kein Fehler.

 

Seite 1 von 2Nächste

Unsere Webseite verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.